Fortsetzung der Seite: Linux

Pro Linux

Unter dieser Rubrik möchte ich all jenen, die sich eventuell. für Linux interessieren, einen Einblick über gewisse Vorteile von Linux verschaffen. Ich bitte in den folgenden Zeilen zu berücksichtigen, dass meine subjektive Meinung hier einfließt.

Individualität

Bei Linux handelt es sich um den eigentlichen Linux-Kernel, an dem alle Rechte Linus Torvalds - dem Entwickler - unterliegen. Da der Linux-Kernel alleine kein fertiges System ausmacht, gibt es verschiedene Anbieter, sogenannte Distributoren. Diese stellen mit eigener Individualität Linux-Distributionen zusammen, welche sich jedoch in verschiedenen Punkten und Zielgebieten unterscheiden. In meiner Liste sind nicht alle Distributionen, die es gibt, aufgelistet. Denn nicht jede Distribution ist für Anfänger geeignet.

Einige Distributionen

  • Red Hat
  • Fedora
  • CentOS
  • Mandrake
  • Gentoo
  • Suse Solaris
  • Slackware
  • Ubuntu

Kostenfaktor

Linux fällt unter die Kategorie OpenSource - auf Deutsch so viel wie offener Code. So gut wie jede Linux-Distribution verfügt über eine Version, die frei erhältlich ist für Entwickler.
Solche Versionen bieten genügend und sind im Internet (kostenlos) downloadbar. Jeder der sich so eine Version besorgt, darf sich, sofern er möchte, an der Weiterentwicklung beteiligen. Von Zeit zu Zeit fließen die Ergebnisse dieser Entwicklungen in eine kommerzielle Server-Version.
Ein Beispiel dafür ist „Red Hat“. Die kostenfreie Version für Entwickler trägt die Bezeichnung Fedora. Die kommerzielle Version trägt die Bezeichnung „Red Hat Enterprise Linux“.

Sicherheit

Da die Struktur von Linux auf Unix aufbaut, können sämtliche Dialer, Trojaner und Viren die für Windows programmiert wurden, Linux nichts anhaben. Tätigkeiten wie das Surfen im Internet, Empfangen von Mails und Chatten ist wesentlich sicherer unter Linux.

Dienste

Unter Linux gibt es eine Vielfalt an Diensten. Bei den meisten Standard - Installationen wird ein Großteil der Dienste installiert. Die Dienste die man zusätzlich benötigt, kann man sich nachträglich installieren. Die Dienste, um deren Bedeutung es mir hier geht, sind ebenfalls kostenlos. Unter Windows wäre dies alles Software, die man, von den jeweiligen Firmen kaufen müsste.

Einige Dienste

  • Apache-Webserver
  • Samba (File-Server)
  • FTP-Server
  • SSH-Server
  • Proxy
  • Router

Programme

Die jeweiligen Linux - Distributionen haben einige interessante Programme anzubieten, die bei der Distribution (ebenfalls kostenlos) dabei sind. Bei den meisten Distributionen ist Open Office von Sun dabei. Dieses Office ist in vielen Bereichen kompatibel zu dem Office von Microsoft, zumindest bei den Schreib-, Präsentations- und Kalkulations-Programmen. Gimp ist ein Grafikprogramm, das von den Möglichkeiten, die es bietet, mit Photoshop von Adobe oder Corel durchaus mithalten kann.

Multimedia

Unter Multimedia bietet Linux einiges. Bis auf einige Einschränkungen muss man auf wenig verzichten. CDs, sowie DVDs kann man unter Linux genauso abspielen. Das Brennprogramm K3b, ähnelt Nero unter Windows. Lediglich in der Bearbeitung von Videos kann Linux nicht so gut mithalten wie manche Produkte unter Windows.