Fortsetzung der Seite: Windows

Diese Beziehung (Windows & Ivonne) begann im Januar 1993 mit der Windows Version 3.1, die damals noch kein selbständiges Betriebssystem war. Man brauchte DOS als Betriebssystem, um Windows installieren zu können. Mit Disketten wurde damals Software installiert. Folgendes gab es damals noch nicht:

      • CD - Laufwerke
      • DVD - Laufwerke
      • Windows Explorer
      • Funktion rechte Mousetaste
      • Plug & Play
      • USB
      • Internet Explorer
        (gab es schon, aber nicht so fähig wie heute)

Meine ersten Schritte mit Windows

Als mir 1993 der Verkäufer beim Kauf meines ersten PC DOS und Windows im Schnellgang erklärte, hielt dies gerade, bis ich zu Hause angekommen war. Ich hatte alle Kabel angeschlossen und schaltete den PC ein. Oh Gott - fremde Welt und ich schaltete den PC wieder ab, denn ich wusste nicht mehr, was ich ausführen sollte. Das Peinliche an dieser Geschichte war der Umstand, dass Windows bereits vorinstalliert war.

Hilfe wurde benötigt

Zum Glück war Freitagabend und ich musste zu einer Vereinsversammlung. Vor der Versammlung sprach ich einen Schüler an, ob er mir am folgenden Samstag bei mir zu Hause eine Einweisung am PC geben könnte. Der Schüler sagte zu und erklärte mir am Samstagnachmittag alles, was ich primär zu DOS und Windows 3.1 wissen wollte.

Vieles wurde zur Routine

Mit der Zeit wurde ich immer mutiger. Installieren von Software oder Auswechseln von Hardware wurde zur Routine.

Windows 95

Ab dem 9. September 1995 konnte man offiziell Windows 95 kaufen. Da ich ein paar Wochen zuvor bei meinem damaligen PC-Geschäft einen Vortrag über die Erneuerungen ab Windows 95 teilgenommen hatte, bestellte ich mir nach dem Vortrag Windows 95. Gegenüber meinem bisherigen Windows 3.1 vollzog Microsoft mit Ihrem Windows 95 den reinsten Quantensprung. Windows hatte es endlich geschafft, ein selbständiges Betriebssystem zu werden. Es gab des Weiteren Plug & Play und einen Windows-Explorer.

Hobby und Beruf wurden zu einer Einheit

Im Sommer 1999 fing meine Umschulung zur IT - Systemkauffrau an. Somit wurde aus dem bisherigen Hobby mein Beruf. Während meiner Umschulung erlernte ich den Umgang mit Windows NT 4.0 (Client / Server).

Windows 98SE, ME, XP Home

Beruflich betreute ich Windows 98, Windows ME und Windows XP Home.
Privat kamen für mich diese Betriebssysteme nicht in Frage.

Auf den Spuren von NT

Da ich seit Windows NT mit administrieren von Benutzer-, Gruppen-, Datei- und Verzeichnis-Rechten vertraut war, favorisierte ich Windows 2000 Professional (eigene Lizenz) schon kurz, nach dem es auf den Markt kam. Dieser Linie blieb ich treu. Seit März 2006 ist Windows XP Professional (eigene Lizenz) bei mir im Einsatz.

Windows Vista Home Premium

August 2007, mittlerweile 41 Jahre alt und 14 Jahre nach meinem ersten Windows. Auf meinem neuen Notebook war Windows Vista Home Premium
(mit Lizenz) vorinstalliert. Diese Version konnte mich nicht begeistern.

Windows Mobile

Oktober 2007, mittlerweile 41 Jahre alt und 14 Jahre nach meinem ersten Windows. Mit der Anschaffung eines Pocket PC (XDA Comet von o2) begann für mich eine neue Ära. Nun habe ich stets Windows Mobile 6 (eigene Lizenz) zur Verfügung.

Windows Vista Ultimate (32 Bit)

Oktober 2007, mittlerweile 41 Jahre alt und 14 Jahre nach meinem ersten Windows. Mein Notebook erhielt Windows Vista Ultimate 32 Bit.
(Windows Vista Ultimate Lizenz 1).
Erst ab Windows Vista Ultimate, konnte ich mich mit Windows Vista anfreunden

RIP Windows 2000 Professional

November 2007, mittlerweile 41 Jahre alt und 14 Jahre nach meinem ersten Windows. Nach 7 treue Jahre Windows 2000 Professional trennten sich unsere Wege. Windows 2000 wurde zu Hause durch eine zweite Windows XP Professional Lizenz ersetzt.
Windows Vista Ultimate 64 Bit:
April 2008, noch 41 Jahre alt und 15 Jahre nach meinem ersten Windows. Mein Multimedia-Rechner erhielt Windows Vista Ultimate 64 Bit.
(Windows Vista Ultimate Lizenz 2).

Windows 7 Ultimate (64 Bit)

November 2009, noch 43 Jahre alt und 16 Jahre nach meinem ersten Windows. Mein Multimedia-Rechner erhielt Windows 7 Ultimate 64 Bit.
(Windows 7 Ultimate Lizenz 1).

RIP Windows Vista Ultimate (32 Bit + 64 Bit)

Februar 2010, noch 43 Jahre alt und 17 Jahre nach meinem ersten Windows. Nach ca. 2,5 treue Jahre 'Windows Vista Ultimate (1x 32 Bit / 1 x 64 Bit) trennten sich unsere Wege.

Windows 7 Ultimate (64 Bit)

Februar 2010, noch 43 Jahre alt und 17 Jahre nach meinem ersten Windows. Mein Druck und Scanner Rechner sowie mein Notebook erhielten jeweils Windows 7 Ultimate 64 Bit (Windows 7 Ultimate Lizenzen 2 und 3).

Windows 10 Professional (64 Bit)

September 2015, mittlerweile 49 Jahre alt und 22 Jahre nach meinem ersten Windows. Meine 2 Windows-Tower wurden hardwaretechnisch aufgerüstet und erhielten beide Windows 10 Professional. Das Notebook (Windows 7 Ultimate 64 Bit und das Netbook (Windows 7 Professional 32) haben vorerst weiterhin ihre Windows 7 Versionen im Einsatz.

Windows 10 Home (64 Bit)

Januar 2016, mittlerweile 49 Jahre alt und 23 Jahre nach meinem ersten Windows. Mein neues Ultrabook hat Windows Home (64 Bit). Die restlichen Rechner (siehe Absatz davor) unverändert.