Fortsetzung der Seite: TK Erfahrung

Dezember 2006

(damals 40 Jahre alt und 28 Jahre nach meinem ersten CB-Funkgerät.)

Ich war 6 Wochen lang, im Rahmen eines Betriebspraktikums, auf Montage bei einer Firma, die für einen bekannten Provider tätig war. In dieser Zeit konnte ich mein bisheriges Wissen im Bereich Telekommunikation, in folgenden Punkten erweitern:

    • Lesen von Schaltaufträgen
    • schalten im HVT (Hauptverteiler)
    • schalten am KVz (Kabelverzweiger)
    • schalten am APL (Abschlusspunkt Leitungsnetz)
    • Belegung von Telefonanlagen (bis zu 8 Nebenstellen)

April 2007

(41 Jahre alt und 28 Jahre nach meinem ersten CB-Funkgerät.)

Ich betrat beruflich die heiligen Hallen eines Call Centers, denn ich nahm eine Stelle als Call Agent inbound an. Call Center Agent im Dienst für einen bekannten Provider.

Die Schulung die ich erhielt, bevor ich als Call Center Agent anfangen durfte, sagte mir sehr zu, denn es ging um viele Kommunikations-Themen die mir seit Jahren vertraut waren.

Die Tätigkeiten als Call Center Agent führte ich nach der Schulung nur 4 Tage aus.

Mai 2007

Durch den Umstand, dass jemand aus der IT durch Krankheit ausfiel, erhielt ich die Chance ca. 4 Wochen vorübergehend auszuhelfen. Ich durfte von nun an meinen bisherigen Arbeitskollegen bei IT-Problemen helfen, damit sie ihre Arbeit fortsetzen konnten. In einige Programme, Arbeits- und Vorgehensweisen musste ich mich erst einarbeiten.

Juni 2007

Nach diesen 4 Wochen war ein Arbeitsplatz im Support gesichert. Ich erhielt verschiedene Teilaufgaben innerhalb der IT und der Verwaltung für die ich zuständig war. Ich damals all mein Wissen als IT-Systemkauffrau am Arbeitsplatz einbringen. Des Öfteren musste ich mich neuen Herausforderungen stellen und bedingt dessen lerne ich stets dazu.

Die mir damals zugewiesenen Aufgaben gefielen mir, denn IT (Informations- & Telekommunikationstechnik) ist die Welt, in der ich mich am liebsten beschäftige. Dies ist sicherlich für die meisten Menschen nicht immer nachvollziehbar, dass es Menschen gibt bei denen sich die Arbeit und das Privatleben nicht sehr voneinander unterscheidet.

Oktober 2009

Insgesamt war ich 2,5 Jahre im inneren IT-Support tätig. Betreute innerhalb der IT die Mitarbeiter sowie mehre Projekte.